FANDOM


Wüetreich ist der Name einer Figur in Heinrich Wittenwilers satirischem Lehrgedicht „Der Ring“. Er nimmt am Kriegsrat der Nissinger teil und widerspricht der Ansicht Pütreichs, man müsse sich an den Lappenhausern blutig rächen.

ZitateBearbeiten

  • Erste Erwähnung: Dem sechsten ruoff man Schilawingg; / Wüetreich und der Luodrer, / Pütreich und der Marner, / Eselpagg und Fülizan / Machent auch wol sechs man. (Der Ring, Vv. 6695-6699)
  • Do nu der das sein gesprach, / Wüetreich auf gen himel sach. / Er wolt sich zaigen erber sein / Und sprach: ‚Her freunt, die rede dein / Ist wol nütz nach meinr versicht, / Doch hat sei der eren nicht.‘ (Der Ring, Vv. 6792-6797)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki