FANDOM


Gugginsnest ist der Name einer Figur in Heinrich Wittenwilers satirischem Lehrgedicht „Der Ring“. Er kommt aus Nissingen und reist zur Hochzeit von Bertschi Triefnas und Mätzli Rüerenzumph nach Lappenhausen. Gugginsnest ist der „gfatter“ Dietreichs von dem gatter.

ZitateBearbeiten

Einzige Erwähnung: Von Nissingen was Galgenswanch, / Ein fromer über seinen danch, / Dar zuo Gerwig Schinddennak / Mit seinem gsellen Scheubinsak, / Dietreich von dem gatter / Und Gugginsnest, sein gfatter, / Storchenpain und Arnolt, / Harnstain und Chriembolt / Und sust vil junger drappen, / Die man da zalt für chnappen. (Der Ring, Vv. 5315-5324)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki